A_01: Mails an das dkfz.

Frau Dr. Pötschke-Langer hat auf der 13. Konferenz für Tabakkontrolle in Heidelberg (siehe DAMPFERmagazin – Bericht von der 13. Konferenz für Tabakkontrolle des DKFZ in Heidelberg (02/03.12.2015) ) behauptet, es gäbe keine soziale Bewegung unter den Dampfern. Weiterhin behauptet sie, dass es eine E-Zigaretten-Lobby gibt, die uns Dampfer gekauft hat, um z.B. an der Online-Befragung (Hamburg) teilzunehmen.

Das ExR-Team ist daher der Meinung, dass wir dem DKFZ und auch Frau Dr. Pötschke-Langer mitteilen sollten, dass wir Dampfer sehr wohl eine soziale Bewegung sind.  Wir Dampfer sind weder gesponsert, noch gekauft. Wir Dampfer können uns als soziale Bewegung organisieren. Wir Dampfer lassen uns nicht in eine Ecke drängen und wollen, dass die Wahrheit endlich an die Öffentlichkeit geht!

Daher sollte jeder Dampfer am Mittwoch, 16.12.15,  ab 18 Uhr hier eine Mitteilung hinterlassen:

who-cc@dkfz.de

oder

kontakt@dkfz.de

oder

https://de-de.facebook.com/DKFZde

Was uns allerdings wichtig ist:
Bitte beachtet unbedingt die Höflichkeit, keine Beleidigungen oder gar Schimpfwörter benutzen. Auch wenn es uns danach ist, damit werden wir sicherlich nicht ernst genommen.

Für Inspirationen haben wir Euch ein paar kurze Texte vorbereitet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir Dampfer sind eine soziale Bewegung, auch wenn Frau Dr. Pötschke-Langer am 02.12.15 in Heidelberg etwas anderes behauptet hat. Wir sind weder gekauft noch gesponsert. Wir können eigenständig denken!
Nehmen Sie das bitte zur Kenntnis.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Frau Dr. Pötschke-Langer aus Ihrem Hause behauptet, dass die Dampfer keine soziale Bewegung sind, sondern von der E-Zigaretten-Lobby gekauft, gesponsert und unterstützt wird. Das ist nicht wahr und kann als Lüge bezeichnet werden. Frau Dr. Pötschke-Langer soll ihre Aussage revidieren und zwar öffentlich!

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Dampfer und gehöre einer sozialen Bewegung an. Frau Dr. Pötschke-Langer geht mit einer Lüge an die Öffentlichkeit, wenn sie behauptet, dass ich durch eine E-Zigaretten-Lobby gekauft  und/oder gesponsert wurde. Ich erwarte eine Richtigstellung Ihrerseits und das bitte öffentlich!

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin Dampfer und meine Dampfgeräte wurden mir weder gesponsert, noch geschenkt. Sie sind alle von mir persönlich käuflich erworben worden. In den bestehenden sozialen Netzwerken kann man immer gute Ratschläge und Hinweise erhalten. Es gibt sie… die soziale Bewegung der Dampfer!
Ich bitte Sie, das zur Kenntnis zu nehmen!

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Frau Dr. Pötschke-Langer ist auf dem Irrweg. Sie behauptet Dinge, die einfach nicht stimmen. Was können wir, die soziale Bewegung der Dampfer, machen,
damit die Wahrheit an die Öffentlichkeit kommt?
Zur Info: wir Dampfer sind eine soziale Bewegung und werden nicht gesponsert oder beschenkt. Wir bilden uns unsere eigene Meinung, auch zu Ihren veröffentlichten Artikeln. Der Kinder- und Jugendschutz ist richtig und wichtig. Aber lassen Sie uns, die da erwachsen sind,  bitte nicht wie „Kinder“ dastehen!

Mit freundlichen Grüßen

Guten Tag!

Richtigstellung:

Die Dampfer SIND eine soziale Bewegung und durch nichts und niemanden gesponsert oder unterstützt. Wir Dampfer haben ein eigenes Hirn zum Denken und als Dampfer kenne ich die Wahrheit.
Nehmen Sie das zur Kenntnis.

Guten Tag!

Ihre Frau Pötschke-Langer behauptet, dass die Dampfer keine soziale Bewegung sind, sondern unterstützt, gekauft und gesponsert von einer E-Zigaretten-Lobby.
Das ist nicht wahr und kann als Lüge bezeichnet werden. Ich erwarte, dass Frau Pötschke-Langer die Aussage revidiert, und zwar öffentlich.

Guten Tag!

Ich gehöre einer sozialen Bewegung an, da ich Dampfer bin. Ihre Frau Pötschke-Langer lügt, wenn sie behauptet, dass ich durch eine E-Zigaretten-Lobby gekauft oder gesponsert bin oder wurde. Ich erwarte, dass Frau Pötschke-Langer das richtig stellt.

Guten Tag!

Meine Dampfgeräte kaufe ich mir selber vom hart verdienten Lohn. Diese werden mir weder geschenkt noch werden diese gesponsert.
Ich habe ein eigenes Hirn zum Denken, auch dabei hilft mir keiner.
Ich gehöre keiner Lobby an, sondern der sozialen Bewegung der Dampfer.
Nehmen Sie das zur Kenntnis.

Guten Tag!

Frau Pötschke-Langer, glauben Sie wirklich, dass es keine soziale Bewegung der Dampfer gibt, die selber denken kann und jeder einzelne Dampfer die Erfahrung macht, um wie viel besser das Dampfen ist als das Tabak-Rauchen? Wenn ja, dann frage ich mich, in welchem Jahrhundert Sie leben, sicher nicht in diesem.