K_10: ORF – Auch E-Zigaretten sind nicht harmlos

Als Quelle dieser Aussagen dient http://science.orf.at/stories/2817954/

In großen Mengen findet man das Lösungsmittel Propylenglykol, aus dem bei starker Erhitzung das wahrscheinlich krebserregende Formaldehyd wird.

Kontra!

Nachdem die ECHA bereits die Einstufung von Propylenglycol als atemwegsreizend ablehnte, wird hier eine alte Lüge ausgepackt. Dr. Farsalinos hat dies längst widerlegt.
Bei unsachgemäßen Gebrauch (Überhitzung) entstehen Formaldehydabspalter in geringen Mengen, Formaldehyd selbst nur in kaum messbaren Mengen (man findet beides auch in der Atemluft von Nichtrauchern und Nichtdampfern).

http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NE … #t=letters
http://www.mdpi.com/1660-4601/11/11/11192

Diese Art Feinstaubbelastung macht uns noch größere Sorgen als die Lösungsmittel, die verwendet werden.

Kontra!

Und noch eine alte Kamelle, auch durch Wiederholung wird auf Flüssigkeit bei Verdampfung kein Feststoff. Flüssig-Aerosole sind kein Feinstaub.

https://de.wikipedia.org/wiki/Aerosol i. V. m. https://de.wikipedia.org/wiki/Feinstaub

E-Zigaretten sind gesundheitlich bedenklich, und zwar nicht nur für den Raucher selbst, sondern auch für die Umgebung, weil Propylenglykol, Glycerin, Nikotin und Aromen mit möglicherweise Allergie auslösenden Bestandteilen in die Raumluft gelangen.

Kontra!

Es gibt keine “Passivdampf-Gefahr”! Es wurden bereits eine Menge Raumluftanalysen gemacht. Die Luftqualität im Dampferraum entspricht der normalen Luftqualität. Es gibt für die Behauptung keinen einzigen Beleg (und gerade bei Lebensmittelaromen, hätte man längst davon gehört, wenn Allergien durch z.B. Erdnussaroma bei Nebenstehenden ausgelöst worden wären. Wir wissen bereits länger, dass der Dampf inkl. Nikotin zu 99% von der Lunge resorbiert wird

http://www.tandfonline.com/doi/abs/10.3 … 012.724728
http://www.sciencedirect.com/science/ar … 1512005030
http://www.sciencedirect.com/science/ar … 029190084U
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17716838
http://www.healthnz.co.nz/RuyanCartridg … Oct-08.pdf
http://www.smok-e.de/ArtikelNewScientis … eutsch.pdf

Die E-Zigarette hilft nicht dabei, mit herkömmlichen Zigaretten ganz aufzuhören, meist wird sie ergänzend verwendet.

Kontra!

Hier zitieren wir einfach mal eine repräsentative Umfrage
Ex-Raucher, die nach 2010 das Rauchen eingestellt hatten, waren zu 24,5 % Jemals-Konsumenten von E-Zigaretten. 8,3 % dieser Gruppe gebrauchten E-Zigaretten in der Vergangenheit regelmäßig, weitere 5,6 % konsumierten sie aktuell.

https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=184623
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27338716

Im Normalfall würden wir an dieser Stelle einen Brief an den Verfasser des Artikels schreiben, da es sich hier in jedem gefunden Artikel nur um die Aussagen Neubergers handelt, einen erklärten E-Zigarettengegner, der gerne auf Raucher und Dampfer "einschlägt", weil er sich und seine Organisation durch die Pharmaindustrie finanziert, werden wir uns die direkte Aufforderung sparen, da wir das Ergebnis kennen. Unsere Arbeit ist durch Aufklärung und Aufdeckung dieser Lügen getan.