Interessengemeinschaft ExRaucher – wer, was?

Wir haben die Gründung der Interessengemeinschaft ExRaucher im Dezember 2016 nicht an die große Glocke gehängt, weil wir uns selbst nicht wichtiger nehmen, als wir es sind. Das Team, aus dem die ExRaucher (IG) besteht, arbeitet bereits seit Mai 2015 zusammen. Seinerzeit haben wir das Projekt „ExRaucher“ gestartet, eine Webseite (http://exraucher.org), auf der E-Dampfer die Erfolgsgeschichte ihres Umstiegs auf das E-Dampfen veröffentlichen können. Sinn und Zweck war es, eine authentische Informationsseite über die realen Aspekte durch Geschichten existierender Menschen aufzubauen, um Entscheidungsträger darauf hinzuweisen, welches Potential im Dampfen steckt und dass ihre Entscheidungen echte Menschen und deren Gesundheit und Wohlergehen betreffen. Außerdem sollten die Storys auch dazu dienen, Tabakraucher auf die Möglichkeit und die Vorteile eines Umstiegs auf das E-Dampfen hinzuweisen und für alle Interessierten Informationen über das E-Dampfen bereitzustellen. Dieses Projekt läuft auch jetzt noch erfolgreich weiter, obwohl nur noch selten neue Geschichten hinzukommen. Die Zugriffszahlen bewegen sich wöchentlich im mittleren fünfstelligen Bereich, wobei die Klicks zu einem beachtlichen Teil aus Bereichen kommen, die mit dem E-Dampfen und der Dampfer-Szene nichts zu tun haben.

Nach und nach haben wir als Team weitere Aktionen (Action!, Kontra!, Speakers‘ Corner, VapeAttack) ins Leben gerufen und diese, weil wir die Story-Seite ExRaucher.org nur auf die Kernaufgabe beschränken wollen, auf der Seite ExR-eport (http://xraucher.org) durchgeführt bzw. dort darauf verwiesen. ExR-eport ist also quasi die Seite für unsere weiteren Aktionen. Außerdem dient ExR-eport dazu, Informationen über die Seite ExRaucher.org zu verbreiten.

Als Ende 2016 die Umfrage der EU zu Tabaksteuern, mit besonderem Schwerpunkt auf E-Dampfprodukte, startete, wollten wir selbstverständlich auch daran teilnehmen. Sicher hätten wir das alle einzeln tun können, wir fanden es jedoch besser, als Gruppe unser Statement abzugeben. Also haben wir uns überlegt, was denn das „ExRaucher.org-Team“ eigentlich ist. Ein Verein sind wir nicht. Für eine Eintragung reicht die Mitgliederzahl nicht aus. Wir wollen uns aber auch nicht unbedingt vergrößern, denn wir funktionieren (inzwischen seit gut zwei Jahren) in der kleinen und zielorientierten Gruppe sehr gut. Unsere Entscheidungen fallen basisdemokratisch, was in diesem Rahmen auch sehr einfach ist. Schließlich wurde uns klar, dass wir als kleines Team auf jeden Fall eine Interessengemeinschaft sind (Duden: „Zusammenschluss mehrerer Personen, Gruppen o. Ä. zur Wahrung oder Förderung gemeinsamer Interessen“). Eine Interessengemeinschaft unterliegt keinen besonderen gesetzlichen Vorgaben und muss nicht einmal soetwas wie eine Satzung haben. Wir haben trotzdem ein Manifest / eine Vereinbarung niedergeschrieben und veröffentlicht, die unsere Struktur, unser Selbstverständnis und unsere selbst gesetzten Aufgaben definiert, die wir schon seit September 2015 verfolgen. Als derartige NGO haben wir uns auch unter Offenlegung unserer Finanzierung (komplett eigenfinanziert) und Tätigkeiten beim Transparenzregister der EU eintragen lassen (307636025013-27) und als erste offizielle Handlung an der Umfrage teilgenommen.

Wenn wir seit dem als Gruppe irgendwelche Aktionen durchgeführt haben, dann als ExRaucher (IG). Das ist jetzt nichts Großartiges oder Bedeutendes, sondern einfach eine offizielle Bezeichnung für unser Team. Inzwischen sind wir unter dieser Bezeichnung auch einer breiteren Masse in der Dampfer-Szene bekannt. Bei Facebook jedoch wird man uns mit einer Präsenz vergeblich suchen, weshalb es sicher etliche Dampfer gibt, die uns so noch nicht wahrgenommen haben.

Die fünf Mitglieder leben in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Ungarn. Ich selbst (Daniel „PepeCyB“ Hagemeister-Biernath) bin der „Exot“, der in Ungarn lebt, bin aber deutscher Staatsangehöriger und stamme ursprünglich aus Berlin, wo ich auch immer noch einen Wohnsitz habe. Aufgrund unserer verschiedenen Berufe und Bildungsbereiche vereinen wir Kompetenzen in den Bereichen Soziales, Kaufmännisches, Medien, Rechtswissenschaften, Wissenschaft und IT. Wir sind allesamt langjährige Dampfer und Enthusiasten, wenn es darum geht, mit unseren bescheidenen Möglichkeiten für die Interessen der E-Dampfer einzutreten. Dies tun wir alle ehrenamtlich und vollkommen unabhängig von der Wirtschaft.

Wir betreiben gemeinschaftlich die Seite ExRaucher.org, ExR-eport, Spakers‘ Corner, sowie VapeAttack. Ein Forum betreiben wir als ExRaucher (IG) nicht! Unabhängig von der ExRaucher (IG) und dem Projekt „ExRaucher“ sind wir Redakteure bei der Online-Zeitschrift „Nebelkrähe – Die Zeitschrift für E-Dampfer“.

 

Interessengemeinschaft ExRaucher – wer, was?
5 (100%) 5 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.