A_02: Der dritte Brief… die dritte Frage

Uuund Action!

Nachdem nun herausgekommen ist, in wievielen “Süppchen” Fr. Dr. M. Pötschke-Langer rührt, ist die nächste Frage im dritten offenen Brief folgerichtig:

A_02: Bestehen hier nicht doch Interessenskonflikte Ihrerseits?

Kontra! K_03: Konjunktive

Der Mensch verwendet instinktiv
zu hoffnungsfroh den Konjunktiv
und die Grammatik spendet Mut,
auch wenn sie dies oft grundlos tut
Den Konjunktiv, den stört das nicht,
er tut nur redlich seine Pflicht
Als Service gegen Depression
hilft oft ein Satz mit „wenn“ ja schon.

Quelle: “Poetisch problematisch” – KarlHeinz Karius – WortHupferl

Mit K_03 wird der Konjunktiv (Parade-Disziplin) der Frau Dr. M. Pötschke-Langer zu einem Bumerang gebogen, oder!?!

K_03: Konjunktive

Action! – Schlag auf Schlag

Bei uns geht es Schlag auf Schlag weiter, auch vor Weihnachten.
Daher werden wir so regelmäßig wie möglich auf ExR-eport “offene Briefe an Fr. Pötschke-Langer” veröffentlichen. Natürlich erwarten wir keine Antworten, denn dazu hat sie vermutlich nicht den Mut, aber es werden Fragen sein, die ungemütlich sind und sie mit ihren unwahren Aussagen konfrontieren.

Wir laden Euch ein, den zu lesen und weiter zu verbreiten:

A_02: Offene Briefe an Fr. Pötschke-Langer

Mails an das dkfz.

Frau Dr. Pötschke-Langer hat auf der 13. Konferenz für Tabakkontrolle in Heidelberg (siehe DAMPFERmagazin – Bericht von der 13. Konferenz für Tabakkontrolle des DKFZ in Heidelberg (02/03.12.2015) ) behauptet, es gäbe keine soziale Bewegung unter den Dampfern. Weiterhin behauptet sie, dass es eine E-Zigaretten-Lobby gibt, die uns Dampfer gekauft hat, um z.B. an der Online-Befragung (Hamburg) teilzunehmen.

Das ExR-Team ist daher der Meinung, dass wir dem DKFZ und auch Frau Dr. Pötschke-Langer mitteilen sollten, dass wir Dampfer sehr wohl eine soziale Bewegung sind.  Wir Dampfer sind weder gesponsert, noch gekauft. Wir Dampfer können uns als soziale Bewegung organisieren. Wir Dampfer lassen uns nicht in eine Ecke drängen und wollen, dass die Wahrheit endlich an die Öffentlichkeit geht!

Daher sollte jeder Dampfer am Mittwoch, 16.12.15,  ab 18 Uhr hier eine Mitteilung hinterlassen:

kontakt@dkfz.de

oder

who-cc@dkfz.de

oder

https://de-de.facebook.com/DKFZde

Was uns allerdings wichtig ist:
Bitte beachtet unbedingt die Höflichkeit, keine Beleidigungen oder gar Schimpfwörter benutzen. Auch wenn es uns danach ist, damit werden wir sicherlich nicht ernst genommen.

Für Inspirationen haben wir Euch ein paar kurze Texte vorbereitet, die Ihr auf der neu eingerichten Aktionen-Seite Action! findet.

Stellungnahme oder Vorgaben?

Das dkfz. hat kürzlich eine Stellungnahme zu den Entwürfen für das Tabakerzeugnisgesetz (TabakerzeugnisG) und die Tabakerzeugnisverordnung (TabakerzeignisV) veröffentlicht.

dkfzdokument
Nun mag man erwarten, dass hier auf einzelne Punkte eingegangen wird und ggf. Anregungen für Änderungen gemacht werden. Liest man sich dieses Dokument jedoch durch, hat man eher das Gefühl, dass da knallharte Forderungen zu einer weiteren Verschärfung der Gesetze auf den Tisch geknallt werden. Untermauert werden diese – soweit sie sich auf die Regulierung des Dampfens beziehen – erneut mit unhaltbaren und bereits widerlegten Behauptungen insbesondere in Bezug auf die „Gefährdung“ von Kindern und Jugendlichen.

„Stellungnahme oder Vorgaben?“ weiterlesen

Wo ist die wirkliche Demokratie geblieben?

Eine Frage, die ich mir schon länger stelle. Antwort?

 

Kurz und bündig, sie wird mit Füßen getreten – das erleben wir Dampfer im Moment hautnah und fast täglich.

Beginnen wir bei den neuesten Beispielen:

Seit Ende Oktober wartet U. Laschet darauf, dass seine Petition zugelassen wird. Seither aber wurden schon etliche andere Petitionen durchgewunken; sie hatten alle nichts mit dem Dampfen zu tun. Seine Petition wird noch immer „bearbeitet“.

„Wo ist die wirkliche Demokratie geblieben?“ weiterlesen