Petition der Österreicher – WICHTIG UND EILIG!

Schon am 02.03.2016 endet die Mitzeichnungsfrist für die Dampfer-Petition in Österreich. Alle Österreicher (im Gegensatz zur deutschen Petition können nur diese mitzeichnen), die das noch nicht mitbekommen haben, sollten sich den Artikel von Elli durchlesen und möglichst mitmachen:

..:: Ihr seid jetzt gefragt! ::..

Österreich „tötet“ das Dampfen – Wir schweigen nicht dazu!

Vor nicht einmal einer Woche hat das österreichische Parlament die Umsetzung der TPD2 in nationales Recht öffentlich vorgestellt. Das Gesetz ist quasi schon in trockenen Tüchern und es sind jetzt gerade einmal vier Wochen Zeit für die sogenannte „Begutachtungsfrist“ (05.02.2016).

Neben den bereits zu erwartenden Einschränkungen, wie sie durch die TPD2 vorgegeben sind, haben sich die Damen und Herren Volksbestimmer aber noch ein paar Schmankerln ausgedacht. So werden die Hürden für eine Zulassung von Produkten sehr hoch gelegt und schließlich wird der Versandhandel mit Produkten rund um die E-Dampfe gleich einmal komplett verboten. Damit ist die Branche und – daraus folgend – das Dampfen zum Sterben verurteilt. Es wird große Gebiete geben, in denen ein Österreicher nicht mehr in der Lage sein wird, sich E-Dampfgeräte, Zubehör oder Liquid zu besorgen, wenn es lediglich in Ladengeschäften gehandelt werden darf. Nur in den Trafiken wird der Handel mehr oder minder flächendeckend weiterhin noch möglich sein… was man dort bekommt ist klar: lasche Stiftchen von Big-T mit Tabakgeschmack.
Damit die Saat des Bösen aber auch wirklich aufgeht, ist ein ausgesprochen umfassendes Aromenverbot für Liquids geplant und gleichzeitig die Möglichkeit implementiert, ohne reguläres Gesetzgebungsverfahren weitere Beschränkungen zu erlassen  (Hat man sich da mit dem BMEL abgesprochen?).

„Österreich „tötet“ das Dampfen – Wir schweigen nicht dazu!“ weiterlesen