Auf, Ihr „müden Krieger“

dbp_02a_titel

Vor über zwei Wochen wurde die zweite Dampferblogparade gestartet.
Grundsätzlich sind Blogparaden dazu gedacht, Blogger untereinander stärker zu vernetzen und das eigene Blog populärer zu machen (durch mehr Aktivität). Diese Blog-Parade verfolgt aber zusätzlich noch einen anderen – in meinen Augen wichtigen – Zweck: Es geht (ähnlich wie bei ExRaucher) darum, ein positives Bild vom Dampfen zu zeichnen. Je mehr Texte mit positiver Wirkung es zu „unserem“ Thema gibt, um so öfter werden solche Inhalte auch von Unbedarften gefunden. Wer sich Threads in diversen Foren mit den News aus den Medien anschaut, wird feststellen, dass dort beinahe nur Negativ-Presse dokumentiert wird, die in schöner Regelmäßigkeit herausgehauen wird. Nun sind Blogs zwar keine „Nachrichtenportale“ oder „Online-Zeitungen“, aber Beiträge die dort erscheinen, landen ebenso im großen Pool des Internets, wo sich mittlerweile ja so ziemlich jeder informiert und umschaut. Das bedeutet, dass möglichst viele neue positive Beiträge ein wenig am „Vorsprung“ des Bashings nagen. Und genau DAS ist doch mehr als notwendig.

Das Thema „Dampfen – meine Glücksmomente“ ist ausgesprochen gut geeignet, positive Bilder zu erzeugen. Vor allem einmal ohne unser inzwischen beinahe „automatisiertes“ Gewettere über das Vorgehen unserer Gegner. Es entstehen Artikel, die von sich aus einfach nett sind und nicht wie ständige RE-Aktion wirken.

Bis jetzt gibt es drei Beiträge, wobei da noch eine Hand voll ausstehen, die mit Sicherheit(!) kommen… und zwar von den „Mitverschwörern“ der Aktion…

Etliche weitere (mehr oder weniger) aktive Dampf-Blogger sind auch schon angeschrieben und ich hoffe auch von dort auf noch einige tolle Beiträge.

Aber nun mal zum Kern dieses Aufrufs!

Hey, Ihr habt doch gezeigt, dass Ihr schreiben könnt! Macht doch bitte zahlreich mit!
Viele, die immer behauptet haben, sie könnten nicht gut schreiben oder einfach kein eigenes Blog haben etc., haben derart tolle und gut zu lesende Storys bei ExRaucher.org veröffentlicht… die können auch einen Artikel zu diesem Thema schreiben… da bin ich absolut sicher.

Um an einer Blogparade teilnehmen zu können, braucht man nicht einmal ein eigenes Blog. Die „üblichen Verdächtigen“, also die „Mitverschwörer“ haben ihre Blogs doch für Gastbeiträge zur Verfügung gestellt. Das bedeutet, dass Ihr einfach einen passenden Text schreibt und dann per Mail einem von uns anbietet (ich bitte ausdrücklich darum, die Angebote unter den Bloggern zu „streuen“):

  1. mered.de
  2. Es geht auch anders
  3. Dampfdruck-Presse
  4. Dampf-Zuber
  5. dampfen18.de

Falls jemand meint, sogar ein eigenes Blog auf die Beine stellen zu wollen, so ist das auch kein Problem. Es gibt kostenlose Möglichkeiten (die ich hier nicht erwähnen mag, weil man dort in der Regel der Willkür der Anbieter ausgeliefert ist) und eine wirklich hervorragende Plattform, bei der ein Blog EINMALIG knapp drei Euro kostet. Dafür kann man sich dort dann professionell und uneingeschränkt austoben. Wer das in Erwägung zieht und unsicher ist, dem helfe ich sehr gerne dabei.

Hier wäre nochmal der Aufruf zur Parade:

DampferBlogparade 2 „meine Glücksmomente“ Teil I Aufruf

Auch dort findet Ihr die Orte, wo Ihr gerngesehene Gäste sein könnt.

Ich würde mich riesig freuen, wenn mindestens ein Dutzend Beiträge von den ExRaucher-Story-Schreibern kämen (die ja gezeigt haben und selbst sehen konnten, dass sie es echt drauf haben), damit das Netz einfach mal mit positiven Texten zum Dampfen gewürzt wird. Wenn diese Artikel dann im Datenstrom genau so fleißig geteilt und gestreut werden, wie die ganzen miesen Artikel von BLÖD, Locus und co., dann haben wir wieder einen Teil dazu beigetragen, dass das Dampfen als etwas Gutes dargestellt wird.

 

Auf, Ihr „müden Krieger“
Rate this post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.