Mails an das dkfz.

Frau Dr. Pötschke-Langer hat auf der 13. Konferenz für Tabakkontrolle in Heidelberg (siehe DAMPFERmagazin – Bericht von der 13. Konferenz für Tabakkontrolle des DKFZ in Heidelberg (02/03.12.2015) ) behauptet, es gäbe keine soziale Bewegung unter den Dampfern. Weiterhin behauptet sie, dass es eine E-Zigaretten-Lobby gibt, die uns Dampfer gekauft hat, um z.B. an der Online-Befragung (Hamburg) teilzunehmen.

Das ExR-Team ist daher der Meinung, dass wir dem DKFZ und auch Frau Dr. Pötschke-Langer mitteilen sollten, dass wir Dampfer sehr wohl eine soziale Bewegung sind.  Wir Dampfer sind weder gesponsert, noch gekauft. Wir Dampfer können uns als soziale Bewegung organisieren. Wir Dampfer lassen uns nicht in eine Ecke drängen und wollen, dass die Wahrheit endlich an die Öffentlichkeit geht!

Daher sollte jeder Dampfer am Mittwoch, 16.12.15,  ab 18 Uhr hier eine Mitteilung hinterlassen:

kontakt@dkfz.de

oder

who-cc@dkfz.de

oder

https://de-de.facebook.com/DKFZde

Was uns allerdings wichtig ist:
Bitte beachtet unbedingt die Höflichkeit, keine Beleidigungen oder gar Schimpfwörter benutzen. Auch wenn es uns danach ist, damit werden wir sicherlich nicht ernst genommen.

Für Inspirationen haben wir Euch ein paar kurze Texte vorbereitet, die Ihr auf der neu eingerichten Aktionen-Seite Action! findet.

Mails an das dkfz.
Rate this post

10 Gedanken zu „Mails an das dkfz.“

  1. Bin froh das es eine gesunde alternative zum rauchen gibt, auch wenn es laut Medien nicht so ist, aber ich fühle mich gesundheitlichen besser und bin froh von dem Tabak weg zu sein!

      1. Genau richtig, Christian!

        Wenn das Postfach des dkfz. schon überläuft, dann bitte von ECHTEN Einzelmails ECHTER Menschen.

        Massenmails (spam) wäre kontraproduktiv und würde den Argumenten der Frau PöLa in die Karten spielen.

  2. Also ich verschicke prinzipiell nur mit “Empfangsbestätigung”. Will ja wissen, ob meine Mail auch angekommen ist.

    .DE Mail hat zusätzlich auch eine “höhere” Priorität. 😉

    1. Direkter ginge es an who-cc@dkfz.de

      Aber es macht durchaus auch Sinn, es “allgemein” an das dkfz. zu senden, weil es bei direkter Zustellung an sie ein wenig “anonymer” wird. Die Mails bekommt sonst ja niemand zu Gesicht (ok, ok… wird eh ab der 10. keiner mehr wirklich ausführlich lesen, um das zu steuern… aber es fällt schon auf wenn hunderte oder tausende Mails an ihre Abteilung weitergeleitet werden müssen… oder heißt es in diesem Fall “weitergelitten” 😉 😀 ).

  3. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin Dampfer und gehöre einer sozialen Bewegung an. Frau Dr. Pötschke-Langer geht mit einer Lüge an die Öffentlichkeit, wenn sie behauptet, dass ich durch eine E-Zigaretten-Lobby gekauft und/oder gesponsert wurde. Ich erwarte eine Richtigstellung Ihrerseits und das bitte öffentlich! Vielleicht sollte ich Strafrechtlich gegen Frau Dr. Pötschke-Langer vorgehen wenn sie so etwas weiterhin öffentlich behauptet.

    Mit freundlichen Grüßen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.